George Minne

Grafiker, Maler und Bildhauer

George Minne, 'Brunnen mit knienden Knaben' in Gent, © Johan Dieleman


Der 'Brunnen mit knienden Knaben' war schon auf der Wiener Sezession 1900

Auch wenn der Künstler George Minne aus der Nähe von Gent in Flandern heute nicht mehr so bekannt ist, gab es um 1900 in Deutschland und Österreich viel Interesse für seine Skulpturen. Auf der Wiener Sezession von 1900 wurde eine Gips von dem Brunnen mit knienden Knaben (La fontaine aux agenouillés) von Minne ausgestellt. In der Sammlung vom Folkwang Museum in Essen befindet sich einen Brunnen mit knienden Knaben aus Marmor. Karl Ernst Osthaus, Kunstsammler, Mecenas und Gründer des Museums, hatte die bei Minne bestellt auf Empfehlung von Henry Van de Velde. Falls Sie nach Gent kommen, dann können Sie den Brunnen auch im Kunstmuseum von Gent bewundern, sowie im Stadtzentrum zwischen Belfried und Dom.



Grab von George Minne in St-Martens-Latem, © Johan Dieleman


Über mich und meinen Blog "Ein BelgierüberBelgien"

19 Ansichten