„Wir lieben die Niederländer, aber heute mal nicht.“

So etwas sagte unser föderaler Gesundheitsminister auf Fernsehen. Diese Aussage war nicht sein Weihnachtswünsch für unsere nördliche Nachbarn. Nein, er hoffte damit den Einkaufzustrom von Niederländern nach Belgien zu bremsen. Nachdem die Coronaziffern in Belgien von strengen Maßnahmen wieder im Griff geraten waren, dürften die nicht notwendige Laden hier wieder öffnen. Dabei war die Befürchtung dass, weil Oberschulmeister Rutte aus Den Haag jetzt einen echten Lockdown verkündigt hatte, manche Niederländer nach Belgien kommen würden für den Weihnachtseinkauf.


Unser Minister hatte glücklicherweise "Niederländer" gesagt und nicht „Holländer“. Ob wir hier die Niederländer mögen? Viele Niederländer die nach Belgien (in diesem Fall aus sprachliche Gründen natürlich nach Flandern) umziehen erstaunen sich dass sie nicht so beliebt sind in Belgien und meist als ‚Fremden‘ angesehen bleiben auch nach zwanzig Jahren in Belgien. Wir verstehen nicht das die "Holländer" das selber nicht verstehen. Haben Sie die Wende gespürt? Jetzt keine "Niederländer" mehr, sondern "Holländer". Für uns (und vermutlich auch im deutschsprachigen Europa) ist Holländer ein ‚beladenes‘ Wort, um nicht zu sagen fast ein Schimpfwort. Ein „Holländer“ hat die Konnotation brutal zu sein, zu alles (ungefragt) seine Meinung zu geben, 10 Dezibel mehr zu produzieren als ein normaler Mensch, die Autobahn mit Wohnwagen zu sperren und Nur Links zu fahren. Es gibt noch viele andere Vorurteilen…

Die Niederlande ist aufgeteilt in 12 Provinzen. So kennt man heute Nordholland (mit Haarlem und Amsterdam) und Südholland (Den Haag und Rotterdam) die gemeinsam Holland bilden. Aber sagen Sie bitte nicht Holländer gegen einen aus Friesland oder Limburg. Die Niederländer selber machten im Ausland touristische Werbung mit ‚Holland‘ und alle dumme dazugehörende Plattitüden: Mühlen, Tulpen und Holzschuhen. Jetzt stellen sie fest dass sie damit selber eine Art von ‚Low Budget‘ ‚Fastfood, Drogen und Sauferei‘ Massentourismus angezogen haben. Amsterdam kann davon mitreden. Die Niederländer wollen jetzt Werbung machen im Ausland mit ‚The Netherlands‘.

Die 12 Provinzen der Niederlande © Wikipedia


Ich kann mir kaum vorstellen dass die Niederländische Fußballfans im Cruijffstatium in Rotterdam bei der nächste Europameisterschaft Fußball – die Belgien selbstverständlich gewinnen wird- „Hup Nederland“ rufen werden anstatt Hup Holland.

Drei Silben statt zwei ist eine Welt von Unterschied, auch in Fußball. Versuchen Sie es mal zu rufen!


Mein Opa war ein "Niederländer" (sehen Sie: hier kein ‚Holländer‘). Er konnte auch nichts dafür dass er auf die falsche Seite der Grenze geboren war (nur 30 Km von Antwerpen) in der Provinz Nord-Brabant.


Über mich und meinen Blog "Ein BelgierüberBelgien"

© 2021 by Johan Dieleman

00 32 473 89 05 23