Lohengrin, Sophie und Elsa von Brabant

Wagner war kein Historiker


Das Herzogtum Brabant entstand erst 1183, wenn Heinrich I als erster den Titel von Herzog von Brabant erwirbt. Dieses Gebiet umfasste unter anderem die Grafschaften von Leuven und Brüssel. Im 15 Jahrhundert wird das Herzogtum Teil der Burgundischen Niederlande.


Heinrich II heiratete in zweiter Ehe die Sophie von Thüringen, jawohl Tochter von der hl Elisabeth von Thüringen. Sie wurde Herzogin von Brabant und ist als Sophie von Brabant die Stammmutter des Hauses Hessens.


Eine Elsa von Brabant werden Sie aber vergebens in der Geschichte von Brabant suchen. Sie ist also eine Erfindung von Wagner für seine Oper Lohengrin. Er brauchte eine tragische Prinzessin die im Erbfolgekampf in Brabant vom bösen Friedrich von Telramund bedroht wird und anschließend vom Lohengrin aus Wolfram von Eschenbachs Parzival gerettet wird.


Kleines Problem: das Herzogtum Brabant bestand eigentlich noch nicht wenn Heinrich der Vogler an der Schelde einen Gerichtstag organisiert. Wo genau an der Schelde Heinrich der Vogler saß an diesem Tag ist nicht klar, aber als Antwerpener gehe ich natürlich davon aus dass es in der Nähe der Antwerpener Burg ‚Het Steen‘ gewesen sein muss.


Die Baustelle der Burg Ende 2020 (Foto Johan Dieleman) mit Rettungdienst Lohengrin (aus Wikipedia)


13 Ansichten