Mechelen by night!

Ruhe und Romantik


In den Monaten November und Dezember sind Stadtrundgänge für Gästeführer manchmal schwierig: es ist kalt, feucht und dunkel und Winter- und Weihnachtsmärkte verursachen unheimlich Lärm und Bratwurstgeruch. Diese Märkte sind oft ein Grund um besoffen und laut schreiend die Altstadt zu verschmutzen. Gäste die jedoch die Altstadt dann besuchen wollen bewundere ich: sie überwinden Kälte, Lärm und Regen.


Da ist in Corona-Zeiten alles anders: man kann eine Stadt und seine Winterbeleuchtung ruhig genießen. Keine Massen, keine Hochfesten von Fastfood und Saufereien, sondern Stille und Ruhe.

Mechelen, ich liebe diese Stadt. Wir sagen: ‚klein, maar fijn‘ (klein, aber fein).

Marktplatz Mechelen mit Rathaus und Kathedrale © Johan Dieleman


Über mich und meinen Blog "Ein BelgierüberBelgien"


15 Ansichten