Telearbeit während Corona in Griechenland? Nicht nur der niederländische König schafft so etwas.

Großer Skandal in den Niederlanden während Oktober Schulferien. Die ‚Schweizer Illustrierte‘ berichtet:

„König Willem-Alexander und Königin Máxima brechen Ferien ab

So war das nicht geplant: König Willem-Alexander und Königin Máxima wollten mit ihren Kindern einige Urlaubstage in Griechenland verbringen. Doch schon nach wenigen Stunden in Athen kehrte die Königsfamilie zurück nach Holland. Dies, nachdem sie heftige Kritik einstecken mussten, weil sie trotz Corona in die Ferne flogen.“

(https://www.schweizer-illustrierte.ch/people/royals/konig-willem-alexander-und-konigin-maxima-brechen-ferien-ab)


Die Popularität des niederländischen ‚Oranje‘ Königshauses kennt durch diese peinliche wenig empathische Reise einen schweren Rückschlag. Auf so eine Verachtung würden unser König Filip/Philippe und seine Gattin nie erwischt werden. Sie haben den selben Sinn für Ethik, die uns an Balduin und Fabiola erinnern.

Einige andere Mitglieder der belgische königliche Familie kann man aber nicht von vorbildlichen Verhalten verdenken. Aus meinem Bericht vom 31 Mai 2020:


Belgischer Prinz verletzt die Corona-Regeln in Spanien. Und testet positiv. Prinz Joachim, der Sohn der Schwester des Königs - Prinzess Astrid - floh illegal aus Belgien nach Cordoba und wurde auf eine Lockdown Party entdeckt. Er kam zurück und brachte Corona mit. Offiziell hieß es im Anfang er war für seine Arbeit zum Seminar dahin geflogen (über Frankfurt damit man es in Belgien hoffentlich nicht bemerken würde). Eigentlich war er dort um endlich mal mit seiner Freundin in Cordoba Spaß und noch etwas mehr zu machen. Wir Belgier selber dagegen dürften in diese Periode unsere Heimat nicht entfliehen.“



© 2020 by Johan Dieleman

00 32 473 89 05 23